Studierendenparlament

Vorstellung der kandidierenden Listen für die Fakultäten:

  1. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät – Mathematik und Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  2. Lebenswissenschaften – Chemie und Pharmazie, Biowissenschaften und Psychologie
  3. Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften
  4. Maschinenbau
  5. Elektrotechnik, Informationstechnik, Physik
  6. Geistes- und Erziehungswissenschaften

Nicht verlinkte Listen haben keine Wahlwerbung eingereicht.

 

Was ist eigentlich das Studierendenparlament (StuPa)?

Alle Studierenden wählen fachbereichsweise das Studierendenparlament (StuPa). Das heißt, dass jede_r nur Menschen aus seiner/ihrer Fakultät in das StuPa wählen kann – wieviele das sind, ist von Fach zu Fach unterschiedlich und von der Anzahl der Studierenden der jeweiligen Fakultät abhängig.
Das Studierendenparlament besteht aus etwa 40 Menschen und trifft sich einmal im Monat (oder öfter) während der Vorlesungszeit zu Sitzungen im BRICS (Rebenring 56). Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben und beginnen meist um 20.00 Uhr. Die Sitzungen sind hochschulöffentlich, jede_r Studierende hat Rede- und Antragsrecht.
Jedes Studierendenparlament wählt auf der konstituierenden Sitzung u.a. den übergeordneten Wahlausschuss (ÜgWA), welcher zuständig für die Organisation und die Durchführung der Wahlen zu den Organen der verfassten Studierendenschaft, das Präsidium des StuPa, den AStA und den Haushaltsausschuss. Darüber hinaus beschließt es die Verteilung der Gelder aus dem Haushalt der Verfassten Studierendenschaft.
Das Studierendenparlament nimmt fakultätsübergreifende Aufgaben wahr und dient auch als Kommunikationsbasis für engagierte Studierende. Ein wesentlicher Teil der inhaltlichen Auseinandersetzung wird durch die Hochschulpolitik und andere relevante Fragen bestimmt.

 

PARLAMENT DER VERFASSTEN STUDIERENDENSCHAFT

Wahlkreis-Nr. Fachschaft Anzahl der Sitze

01

Mathematik, Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

6 Sitze

02

Lebenswissenschaften

5 Sitze

03

Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften

6 Sitze

04

Maschinenbau

8 Sitze

05

Elektrotechnik, Informationstechnik und Physik

4 Sitze

06

Geistes- und Erziehungswissenschaften

6 Sitze